Coaching Literaturtipp: wirkungsvolle Einsatzmöglichkeiten

Neue Studien zur Wirksamkeit von Coaching

Coaching wird von der Fachwelt als Personalentwicklungsinstrument Nr. 1 gehandelt. Jetzt gibt es dafür auch wissenschaftlich fundierte Belege. Die renommierten Führungskräfte-Coaches Uwe Böning und Claudia Kegel erarbeiteten 2015 eine Meta-Analyse basierend auf 61 Studien zur Wirksamkeit eingesetzter Methoden.
Ihre beeindruckenden Erkenntnisse veröffentlichten sie beim Springer Verlag.

Was Coaching nachweislich leisten kann:
1. die Willenskraft und Zielerreichung stärken
2. komplexe Situationen greifbarer machen
3. die Kluft zwischen Selbst- und Fremdbild verkleinern
4. die Entscheidungskompetenz verbessern
5. Stress reduzieren und die Selbstorganisation stärken

Es ist jedoch nicht das geeignete HR-Instrument, um die Arbeitszufriedenheit zu erhöhen oder Depression, Burnout und andere psychische Erkrankungen zu heilen oder zwangsgeschickte Führungskräfte zu „reparieren“.

Informationen zu den Methoden und Ansätzen, die unsere Akademie in diesem Bereich empfiehlt, finden Sie beispielsweise in unserer Kursausschreibung.

Wir freuen uns ebenfalls sehr, wenn Sie direkt Kontakt mit uns aufnehmen.

(Quelle Bild: pixabay.com)

zurück